Licht in dir geborgen

 

Ein Licht in dir geborgen

 

Text und Musik: Gregor Linßen

 

Ein Funke, aus Stein geschlagen, wird Feuer in kalter Nacht.
Ein Stern, vom Himmel gefallen, zieht Spuren von Gottes Macht.

 

So wie die Nacht flieht vor dem Morgen,
so zieht die Angst aus dem Sinn,
so wächst ein Licht, in dir geborgen,
die Kraft zum neuen Beginn.

 

Glut, in Wassern gesunken, wird Glanz in spiegelnder Flut.
Ein Strahl, durch Wolken gedrungen, wird Quell von neuem Mut.

 

So wie die Nacht flieht vor dem Morgen,
so zieht die Angst aus dem Sinn,
so wächst ein Licht, in dir geborgen,
die Kraft zum neuen Beginn.

 

Ein Lachen in deinen Augen vertreibt die blinde Wut.
Ein Licht in dir geborgen wird Kraft in tiefer Not.

 

So wie die Nacht flieht vor dem Morgen,
so zieht die Angst aus dem Sinn,
so wächst ein Licht, in dir geborgen,
die Kraft zum neuen Beginn.

 

 

 

 

 


Gespielt und gesungen von Peter Straub und Raphaela Lehmann in der wunderschönen Jakobuskirche in Ihlingen.